Bärlauch Vita

CHF 84.00

Ur-Tinktur Bärlauch (Allium ursinum)
Der Bärlauch gehört zu den bekanntesten heimischen Wildkräutern. Er ist, als Verwandter der Zwiebel und des Knoblauchs, Gewürzkraut und Heilkraut zugleich. Die Bärlauchpflanze wächst teppichartig in den Auenwäldern unter Laubbäumen. Ihre Vegetationszeit ist im April, Mai bis Anfang Juni. Während dieser Zeit verströmt der Bärlauch über Blatt und Blüte sein intensiv knoblauchartiges Aroma.

Kategorie:

Beschreibung

Schon die Germanen, die Kelten und die Römer nutzten Blatt und Blüte des Bärlauchs und auch in der Antike und im Mittelalter fand er häufig Verwendung. Sein Name weist auf den Bär hin, der sich wohl nach seinem langen Winterschlaf gierig und genüsslich auf das junge Blattgrün stürzte, das ihn von Allerlei befreite und so seine Kräfte regenerierte. Der Bär wurde als besonders starkes Tier in früheren Zeiten verehrt und man benannte nach ihm besonders kräftige und heilwirksame Kräuter.

Medizinische Nutzung

Im Mittelalter wurde Bärlauch als Herba Salutaris bezeichnet und als Arznei- und Nahrungspflanze genutzt. Ihm wurden unheilabwehrende Eigenschaften zugeschrieben.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%A4rlauch

Zusätzliche Information

Inhalt

200 ml

Zutaten

Extrakt aus Bärlauch (30%) mit Obstbrand (Alkoholgehalt Vol. 31%).